Firmung 2021

Online-Gottesdienste

Links und mehr...

Bistumsprozess und Gemeindeentwicklung

Seit seiner Einführung als Bischof von Fulda hat Dr. Michael Gerber die von seinem Vorgänger Heinz Josef Algermissen begonnene Neustrukturierung der Seelsorge und Verwaltung im Bistum Fulda weiterentwickelt. Ein wichtiger Schritt ist dabei die Fusion mehrerer Kirchen- und Pfarrgemeinden zu größeren Räumen der Seelsorge.

Aufgrund des starken Rückgangs von geistlichen Berufen, insbesondere des Priesternachwuches, aber auch der Gemeindereferentinnen und -referenten haben schon schon viele Gemeinden keinen Pfarrer mehr vor Ort. Ebenfalls geht die Zahl der katholischen Christen stark zurück. Dadurch werden die finanziellen Möglichkeiten des Bistums und der Gemeinden stark eingeschränkt. Bewertet wird dabei auch die Vielzahl von Kirchengebäuden, Gemeindezentren und anderen Einrichtungen und die Möglichkeit, ob sie noch weiter unterhalten werden können.

Die von Bischof Gerber eingesetzte Fachgruppe hat nun für den nördlichsten Teil des Bistums eine Perspektive erarbeitet, die einen Zusammenschluss der bisher eigenständigen Gemeinden nördlich von Vellmar zu einer Pfarr- und Kirchengemeinde vorsieht. Das neu strukturierte Seelsorgegebiet umfasst dann die bisherigen Gemeinden St. Peter Hofgeismar, Hl. Geist Wesertal, St. Michael Bad Karlshafen, St. Wigbert Reinhardshagen-Veckerhagen, Hl. Geist Grebenstein, St. Clemens-Maria Immenhausen und Hl. Kreuz Fuldatal-Ihringshausen.

Die Mitglieder des Pfarrgemeinde- und Verwaltungsrates unserer Gemeinde St. Peter haben sich darüber schon in ihren Sitzungen erstmalig ausgetauscht. Im September 2021 gibt es dazu eine detaillierte Vorstellung der Pläne seitens der Bistumsleitung und einen Austausch mit den Mitgliedern der Gremien, ehrenamtlich Mitverantwortlichen und hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Gemeinden in unserer Region.
                                                                                                                                            Martin Schöppe, Pfarrer

kunst raum kirche

Schon seit einigen Jahren hat sich die katholische Kirche St. Elisabeth in Kassel zu einem beachteten Begegnungsraum bezüglich zeitgenössischer Kunst entwickelt. Für die nächste DOCUMENTA 2022 ist wieder eine Installation geplant.

Kirchen und Klöster im NVV

93 Bauwerke in Nordhessen sind mit Anreisetipps für Bahn, Tram und Bus in der neuen Broschüre des NVV aufgeführt. Darunter befindet sich auch die katholische Kirche St. Peter in Hofgeismar, deren Errichtung auf das Jahr 1897 zurückgeht. Seit mehreren Jahren ist die Kirchengemeinde St. Peter mit den Herausgebern in Kontakt, um den Leserinnen und Lesern immer die aktuellsten Informationen zu bieten.