Bistum Fulda

Kirche in der Region

Unterwegs mit der Bibel

Ostern - Orientierung auf dem Weg

Straßenschilder zeigen Richtungen an, verbieten Durchfahrten und benennen Ziele. Menschen benutzen sie auf der ganzen Welt täglich millionenfach um an ihr Ziel zu kommen. Die Ostererzählungen der Bibel haben für gläubige Menschen eine ähnliche Bedeutung wie die Beschilderung der Straßen für Verkehrsteilnehmer.


Die Erzählungen des Neuen Testaments zur Auferstehung Jesu lassen ganz unterschiedliche Perspektiven erkennen, sie benutzen unterschiedliche Textformen und Bilder um das Geglaubte auszudrücken. Es sind manchmal kurze Glaubensformeln oder lange Texte in Erzählform. Sie sind so unterschiedlich wie die Menschen, die sie etwa in der Zeit zwischen 35 und 100 n.Chr. verfasst haben.


Sie alle aber sprechen vom Ziel eines unvergänglichen, neuen Lebens in Gott. So wie die Schilder eine Sicherheit und Orientierung für die Fahrt geben, vertröstet der Glaube an die Auferstehung nicht auf ein Leben nach dem Tod, sondern hat schon jetzt positive Auswirkungen im Alltag: Freude, weniger Angst, Lebenssinn, Orientierung und ganz oft Engagement von Menschen für Menschen in Not und am Ende des Lebens.


Und jetzt bleibt nur noch die Frage wo es denn steht, das oben gezeigte Straßenschild? Wer es gefunden hat ist schon ganz nahe dran an einem der vielen Orte wo Ostern gefeiert wird ...