Pfarrbrief für Bad Karlshafen und Oberweser



Pfarrgemeinden und -kuratien im Pastoralverbund

Pfarrgemeinde St. Peter

Pfarrkirche:

St. Peter Hofgeismar


Filialkirchen:

St. Marien Hofgeismar,

St. Dominikus Hümme,

St. Albert Haueda

Pfarrer:

Martin Schöppe, stellv. Dechant Dekanat Kassel-Hofgeismar
Moderator des Pastoralverbundes St. Peter Hofgeismar-Weser-Diemel


Pfarrbüro

und Pastoralverbundsbüro:

Dragonerstr. 2,

34369 Hofgeismar
Tel.: 05671 / 2397
FAX: 0322 / 23782939


Öffnungszeiten:

Montag: geschlossen
Dienstag: 9-12 Uhr
Mittwoch: 10-12 Uhr
Donnerstag: 15-17.30 Uhr
Freitag: 9-12 Uhr

Pfarreigebiet:
Hofgeismar, Hofgeismar-Beberbeck, -Carlsdorf, -Friedrichsdorf, -Hümme, -Hombressen, -Kelze, -Sababurg, -Schöneberg, Liebenau, Liebenau-Haueda, -Ersen, -Griemelsheim, -Lamerden, -Niedermeiser, -Ostheim, -Zwergen, Trendelburg-Eberschütz, -Sielen


Pfarrkuratie St. Michael

Pfarrkuratiekirche:

St. Michael Bad Karlshafen

Filialkirchen:

St. Peter und Paul Helmarshausen, Heilig-Kreuz Trendelburg


Pfarrer: Thomas Steinrücken
Pfarrbüro: Mündener Str. 16,

34385 Bad Karlshafen
Telefon: 05672 / 2802

Pfarrkuratiegebiet:

Bad Karlshafen, Bad Karlshafen-Helmarshausen, Trendelburg, Trendelburg-Deisel, -Friedrichsfeld, -Langenthal, -Stammen


Pfarrgemeinde Heilig-Geist

Pfarrkirche:

St. Johannes-Nepomuk, Oberweser-Oedelsheim

Filialkirchen:

St. Maria-Goretti Lippoldsberg,

Zum Guten Hirten Gieselwerder, Heilige Familie Vernawahlshausen

Pfarrer: Thomas Steinrücken

(s. Bad Karlshafen)
Pfarrbüro: Vogtei 14, 37194 Wahlsburg-Lippoldsberg,
Tel.: 05572 / 999733


Öffnungszeiten:

Dienstag: 15-17 Uhr
Donnerstag: 9-12 Uhr

Pfarreigebiet:

Oberweser, Oberweser-Arenborn, -Oedelsheim, -Gieselwerder, -Gottstreu, -Heisebeck, -Gewissenruh, Trendelburg-Gottsbüren, Wahlsburg, Wahlsburg-Lippoldsberg, -Pfeifengrund, -Vernawahlshausen

60 Jahre St. Michael in Bad Karlshafen - ein Rückblick


1956 wurde die Pfarrkirche St. Michael in Bad Karlshafen geweiht. In der ursprünglich protestantischen Stadt gehörte das zu den Neuerungen nach dem 2. Weltkrieg. In den vergangenen 60 Jahren hat die Kirche ihren Platz in der Stadt gefunden, aber auch einiges von der Begeisterung der Anfangszeit eingebüßt. Im folgenden Kurzfilm kommen Zeitzeugen zu Wort, die den Bau und die Geschichte der Kirche und der Gemeinde miterlebt haben.